Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fünf Jugendliche mit der Jugendflamme I ausgezeichnet

Wurden mit der Jugendflamme I ausgezeichnet. Hintere Reihe (v.l.n.r.) Laura, Henrike und Marina. Vordere Reihe (v.l.) Olivier und Louis. Foto: privat.

Jeinsen. Am Samstag, 21. Januar lud die Jugendfeuerwehrwartin der Jugendfeuerwehr Jeinsen, Stephanie Jänsch, zur ersten Jahreshauptversammlung seit 2020 ins Feuerwehrhaus Jeinsen ein. Zu Beginn der Versammlung begrüßte Jänsch neben dem stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Pattensen, Matthias Friedrichs, den Ortsbürgermeister von Jeinsen, Günter Kleuker, den Vorsitzenden des Bürgervereins Jeinsen, Uwe Presuhn, den Jeinser Ortsbrandmeister, Maik Schlimme sowie den stellvertretenden Stadtjugendfeuerwehrwart der Stadt Pattensen, Marcus Pauli.

Anzeige

In ihrem Bericht gingen Jänsch und ihr Stellvertreter, Daniel di Dio auf das vergangene Dienstjahr ein. Ab Mai 2022 wurden wieder Dienste unter regulären Bedingungen durchgeführt. Neben sechs Altpapiersammlungen, der Teilnahme an zwei Wettbewerben der Stadtjugendfeuerwehr wurden insgesamt 20 Dienste durchgeführt. So kam die Jugendfeuerwehr in Summe auf 106 Dienststunden. Besondere Highlights waren hierbei die Besichtigung der Drehleiter der Feuerwehr Pattensen zusammen mit der Jugendfeuerwehr Schulenburg sowie ein gemeinsamer 23-Stunden Dienst mit der Jugendfeuerwehr Pattensen, bei dem gemeinsam verschiedene Übungen, wie beispielsweise eine Personensuche im Dunkeln oder ein Kuscheltier, welches in einem Baum in einer „Notlage“ war, gemeistert werden mussten. Aber auch die Beteiligung am Dorfleben stand für die Jugendfeuerwehr 2022 wieder auf dem Dienstplan. Im Sommer nahmen die Jugendlichen am Hoffest der Patchwork Diele in Jeinsen teil und verkauften Speisen. Auch beim Weihnachtsmarkt sorgte die Jugendfeuerwehr für das leibliche Wohl mit dem Verkauf von Schmalzkuchen. Insgesamt 30kg Teig waren innerhalb kürzester Zeit ausverkauft. Zum Jahresabschluss fuhren die Jugendlichen zusammen mit dem Betreuerteam zum Eisstadion am Pferdeturm und liefen dort Schlittschuh. Im Anschluss stärkte man sich gemeinsam mit Pizza im Feuerwehrhaus Jeinsen. Aktuell sind in der Jugendfeuerwehr Jeinsen sechs Jungen und Mädchen aktiv. Abschließend dankte Jänsch in ihrem Bericht der Einsatzabteilung für die Unterstützung bei den Aktivitäten.

Im Anschluss an den Bericht übergab Jänsch das Wort an Marcus Pauli. Er überreichte fünf Jugendflammen der Stufe I an Mitglieder der Jugendfeuerwehr Jeinsen. Die Jugendlichen hatten 2022 eine Prüfung abgelegt, in der sie neben Fahrzeug- und Gerätekunde auch wissen mussten, wie sich ein Notruf zusammensetzt und wie man einen Unterflurhydranten anhand des Hinweisschildes auffindet. Die Jugendflamme teilt sich in drei Stufen über die gesamte Laufbahn in Jugendfeuerwehr auf. Die erste Stufe ist das Abzeichen, dass die Jugendlichen in der Jugendfeuerwehr erwerben können.

In ihren Grußworten dankten alle Gäste dem Betreuerteam um Jänsch und di Dio und ganz besonders auch den Jugendlichen für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. Der Vorsitzende des Bürgervereins Jeinsen, Uwe Presuhn freute sich auch für 2023 auf bereits geplante gemeinsame Aktivitäten und spornte die Jugendlichen an, Werbung für die Jugendfeuerwehr zu machen.

Anzeige
Anzeige