Anzeige
Anzeige
Anzeige

Lobenswerte TGM/TGW/SGW-Landesmeisterschaft in Kirchdorf

Foto: privat.

Kirchdorf. Nach coronabedingten zwei Jahren fand am vergangenen Samstag die Landesmeisterschaft der Turnerjugend-Gruppenmeisterschaft, des Turnerjugend-Gruppenwettkampfes und des Schüler-Gruppenwettkampfes in Kirchdorf statt. Drei Mannschaften des TSV Kirchdorf e.V. mischten unter den 38 Mannschaften aus 14 Vereinen mit.

Anzeige

In der Altersklasse TGW Erwachsene starteten dieses Jahr erstmalig zwei Mannschaften aus Kirchdorf. Mara Betbadel, Paula Dietrich, Anna Hahn, Lara Hartmann, Sophie Himmelseher, Karlotta Kellner, Lena Schart, HannaH Schwerdtner, Hanna Teichert und Dheena Wien erreichten mit 9,55 Punkten in der Bodenübung, 9,80 Punkten im Werfen und 9,15 Zähler beim Tanz den 5. Platz von insgesamt zehn Mannschaften dieser Altersklasse. Einen Platz auf dem Treppchen sicherte sich in derselben Altersklasse hingegen die 1. Mannschaft des TSV Kirchdorf e.V. um Isabel Bade, Leonie Danner, Alena Krüger, Hannah Lohmann, Marcia Menzel, Milena Ringleff, Mathilda Salomon, Saskia Seidenschnur und Luzie Stadelmaier. Mit 9,70 Punkten im Turnen, einer 9,60 Wertung im Tanzen und 9,65 Zählern im Medizinball-Weitwurf mussten sich die Mädels vom Deister nur den beiden Mannschaften vom VfL Eintracht Hannover geschlagen geben. 

Die Jüngsten des TSV Kirchdorf e.V. erreichten mit einer teils neu zusammengesetzten Mannschaft den 5. Platz in ihrer Altersklasse TGM Jugend. Elif Franke, Karina Hannemann, Paula Klöber, Neomi Köster, Jamila Krallmann, Kira Mast, Lilly Nikolai, Linah Przybylski, Shayene Redecker, Kim Salamon und Sanja Schrenner erhielten 8,75 Punkte auf ihre Bodenkür, 8,40 Punkte im Tanzen, 7,05 Punkte im Werfen und 6,50 Punkte bei der Laufstaffel. 

Begleitet von viel Sonnenschein war dieser Tag ein voller Erfolg für den TSV Kirchdorf als Ausrichter der Meisterschaft. Viele helfende Hände sorgten für tadellose Speisen und Getränke, gute Stimmung und eine rundum gelungene Organisation. Die Norddeutsche Meisterschaft im September (3. September) in Geesthacht und die Deutsche Meisterschaft vom 30. September bis 2. Oktober in Berlin stellen die nächsten Herausforderungen für die Kirchdorfer Sportlerinnen dar. 

Anzeige
Anzeige