Anzeige
Anzeige
Anzeige

Demokratieförderung: Bürgermeister Kratzke etabliert neues Besuchsprogramm für Schüler

Quelle: Stadt Ronnenberg.

Anzeige

Ronnenberg. Das Rathaus in Ronnenberg öffnet seine Türen für ein neues Besuchsprogramm, das Schülern die Möglichkeit bietet, Demokratie zum Anfassen zu erleben. Das Angebot richtet sich an Schulklassen verschiedener Altersgruppen und zielt darauf ab, ein tiefes Verständnis für demokratische Prozesse und Mitbestimmung zu schaffen.

Anzeige

Bürgermeister Marlo Kratzke betont die Bedeutung dieses Besuchsprogramms: „Demokratie ist kein Geschenk, das auf ewig bleibt. Es ist entscheidend, dass bereits junge Menschen demokratische Prozesse kennenlernen und die Möglichkeit erhalten, ihre Stimme zu erheben. Unser Besuchsangebot soll dazu beitragen, diese Werte zu fördern.“

In altersgerecht angepassten Angeboten können die Schüler vor Ort aktiv Mitbestimmung erfahren. Bei den Besuchen lernen die Kinder und Jugendlichen mehr über die Arbeit und Aufgaben der Stadtverwaltung, tauschen sich mit dem Bürgermeister über den politischen Willensbildungsprozess aus und schlüpfen selbst im Rahmen eines Planspiels in die Rolle einer Politikerin oder eines Politikers. Auf diese Weise werden die Schüler aktiv ermutigt, ihre Meinung zu äußern und zu erkennen, welche Relevanz ihre Stimme für die Gesellschaft hat.

Bei Interesse können sich Schulen und Lehrkräfte beim Rathaus melden, um mehr über das Programm zu erfahren und einen Besuchstermin zu vereinbaren: Büro des Bürgermeisters, Anna Ritgen unter anna.ritgen@ronnenberg.de oder unter 0511-4600-404.

Anzeige