Anzeige
Anzeige

Grüne setzen sich für eine attraktive Verbindung ein

Gehrden/Weetzen. Bezüglich der Verkehrssituation in Gehrden unterstützt die Grüne Regionsfraktion die Forderung von Gehrdener Bürgern nach einer besseren Anbindung an den S-Bahnhof in Weetzen. Aus diesem Grund suchen die Grünen nun das Gespräch mit der Regionsverwaltung, um sich dort für eine attraktive Verbindung stark zu machen.

Anzeige

Christian Fleer, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen Regionsfraktion: „Wir unterstützen den Ruf der Gehrdener nach einer attraktiven Verbindung zwischen Gehrden und dem S-Bahnhof in Weetzen ausdrücklich. Vielfältige und schnelle Verbindungen zu schaffen und den ÖPNV stärker zu verzahnen, ist der Schlüssel, um die Mobilitätswende in der Region und für die Umlandkommunen erfolgreich umzusetzen. Deswegen befürworten wir auch eine Verbesserung der Situation in Gehrden.“

Der Mobilitätswunsch aus Gehrden ist nicht neu: Die Bürgerinitiative ‚Wir sind Gehrden‘, das Jugendparlament und Berufspendler wünschen sich schon lange eine bessere Anbindung an den S-Bahn-Knotenpunkt – was inzwischen auch von der dortigen Ratspolitik gefordert wird.

„Die Menschen in Gehrden sollen möglichst schnell und einfach den Nahverkehr in Weetzen erreichen können. Aktuell ist das bereits mit dem Ruftaxi möglich, dennoch wünschen sich viele Gehrdener eine weitere Verbesserung. Hierzu nehmen wir zeitnah mit der Verwaltung Kontakt auf, um mit den Verantwortlichen aus dem Verkehrsdezernat über eine mögliche Lösung zu sprechen. Dort wollen wir uns für eine attraktive Verbindung einsetzen“, kündigt Christian Fleer an.

Anzeige
Anzeige