Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das 50-jährige Jubiläum der Ortsfeuerwehr Wennigser Mark wird 2024 groß gefeiert

Der Vize-Feuerwehrchef Holger Friedrichs (links) und Ortsbrandmeister Thorsten Schmedes (rechts) ehren Günter Imbke für seine 25-jährige Mitgliedschaft. Foto: Julia Heumann-Friedrichs.

Wennigser Mark. Das Jahr 2023 wird für die Ortsfeuerwehr in der Wennigser Mark ein ganz besonderes Geschenk bereithalten, wenn im Frühjahr das neue Einsatzfahrzeug geliefert wird. Auf der diesjährigen Hauptversammlung der Ortswehr im Corvinus-Zentrum am letzten Sonnabend war dies ein großes Thema. Das über 30 Jahre alte LF8 hat dann ausgedient, wenn das neue MLF seinen Platz in der alten Fahrzeughalle findet. Damit es auch hineinpasst, arbeitet aktuell eine Fachfirma an den baulichen Veränderungen.

Anzeige

„Die Arbeiten werden hier in etwa zwei bis drei Wochen abgeschlossen sein“, berichtet Anette Lerch von der Gemeinde Wennigsen während ihrer Grußworte. Die Vorfreude über das neue Fahrzeug, welches auch über einen Wassertank mit 1.000 Litern sowie Allrad für verfügt, ist im ganzen Ort zu spüren. Was Ortsbrandmeister Thorsten Schmedes allerdings zu bedenken gab ist, dass dringend ein Mannschaftstransportwagen benötigt werde, da im MLF nur sechs Einsatzkräfte Platz finden würden. Derzeit sind es im alten LF8 noch neun Personen.

Neben weiteren Grußworten von Kristoph Schwake (Vize des Brandschutzabschnitts II), dem stellvertretenden Gemeindebrandmeister Jörg Ommen), und Ortsbürgermeister Holger Dorl, dankte auch Sonja Schwarze (Vorsitzende des Feuerwehrausschusses) den Einsatzkräften für ihre ehrenamtliche Tätigkeit. Schwarze berichtete aus eigener Erfahrung, dass eine aktive Mitgliedschaft super für die eigene Persönlichkeitsentwicklung sei, für mehrere Altersgruppen geeignet und gut für eine soziale Ortsstruktur sei. In seinem Jahresbericht berichtete Thorsten Schmedes über 15 geleistete Einsätze im vergangenen Jahr.

Aktiv sind derzeit 27 Kameradinnen und Kameraden. Neben kürzlich zwei neu gewonnenen aktiven Kräften, konnten auch Mia Löscher und Nour Al Jazi aus der Jugendfeuerwehr jetzt in den aktiven Dienst aufgenommen werden. „Wir freuen uns schon sehr über die Ausbildung und sind mit Herzblut dabei“, sagten beide. Neben drei Jugendfeuerwehrkindern zählt die Kinderfeuerwehr aktuell sechs Mädchen und Jungen. 175 fördernde Mitglieder waren es zum Ende des Jahres 2022.

Bei den anstehenden Wahlen auf der Tagesordnung wurde der Kassierer Peter Werner, welcher dieses Amt bereits seit mehr als 20 Jahren ausübt, für weitere drei Jahre einstimmig wiedergewählt. Für seine 25-jährige fördernde Mitgliedschaft erhielt Günter Imbke eine Ehrenurkunde überreicht.

Ein ganz besonderes Highlight steht für die Ortsfeuerwehr Wennigser Mark im kommenden Jahr an. Dann wird das 50-jährige Jubiläum mit einem großen Fest, vielen Ehrungen und Beförderungen der Aktiven gefeiert. „Hierfür haben wir eine Festausschussgruppe gebildet. Sie wird jetzt in die Planung gehen, einen Termin für das Fest in 2024 festlegen und ein Rahmenprogramm ausarbeiten. Wir fiebern alle dem Jubiläum entgegen und wollen auch mit den Bürgern sowie allen Interessierten und geladenen Gästen den Festtag ausgiebig feiern. Sobald näheres in trockenen Tüchern ist, werden Infos auf unserer Homepage (www.ffw-wennigser-mark.de) und in der Presse bekannt gegeben“, berichtet Pressesprecherin Julia Heumann-Friedrichs.

Anzeige
Anzeige