Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ein neuer Medienschrank für die Gemeindebücherei in Bredenbeck

Freuen sich über den neuen Medienschrank in der Bücherei Bredenbeck: Maria Liebing (von links), Annette Kuphal, Martina Degenhardt, Sascha Westermann und Marianne Kügler.

Anzeige

Bredenbeck. Für die Gemeindebücherei in Bredenbeck geht ein großer Wunsch in Erfüllung: Mit finanzieller Unterstützung des Fördervereins, des Ortsrates und der Gemeinde hat die Bücherei jetzt einen neuen Medienschrank angeschafft - ein in Maßarbeit von der örtlichen Tischlerei Westermann angefertigtes Einzelstück mit drei mobilen Regalwänden, die sich bei Bedarf aus dem Schrank herausziehen lassen. Außerdem hat die Bücherei im Jahr 2023 einen Rekord bei den Ausleihen verzeichnet.

 

Anzeige
Anzeige

Im neuen Medienschrank haben Büchereileiterin Maria Liebing und ihre Kollegin Annette Kophal eine Vielzahl von Hörbüchern, CDs, DVD und Toni-Figuren für die bei Kindern heiß begehrten Toni-Boxen übersichtlich verstaut. "Bislang mussten wir diese Sachen immer in verschiedenen Regalen lagern. Daher haben wir uns schon lange um einen eigenen Medienschrank bemüht", erläutert die Leiterin. Nun sei es mit Unterstützung des Bücherei-Fördervereins, des Ortsrates und der Gemeinde gelungen, dieses Wunschvorhaben mit Kosten von rund 3.500 Euro endlich zu realisieren.

Sascha Westermann von der gleichnamigen Tischlerei in unmittelbarer Nachbarschaft hat den Schrank ganz nach den Vorstellungen und Bedürfnissen der Bücherei angefertigt - platzsparend, funktional und robust für den Leihbetrieb. "Der Schrank passt perfekt in unsere Bücherei und erfüllt hervorragend seinen Zweck", sagt Marie Liebing. Bredenbecks Ortsbürgermeisterin Marianne Kügler sowie Martina Degenhardt als Vorsitzende des Bücherei-Förderverein loben das Projekt ebenfalls: "Wir sind froh, eine eigene Bücherei im Ort zu haben. Davon profitieren Schule, Kindergarten und die ganze Dorfgemeinschaft", macht Marianne Kügler deutlich.

Im Jahr 2023 hat die Bücherei nach Angaben von Maria Liebing sogar einen neuen Rekord aufgestellt. "Wir hatten genau 12.478 Ausleihen, so viel wie noch niemals zuvor. Bei etwa 10.000 Leihen im Jahr waren wir bislang immer schon gut", erklärt die Leiterin. Bei einer Öffnungszeit von lediglich sechs Stunden pro Woche sei dieses Ergebnis sehr bemerkenswert. Besonders junge Familien mit Kindern nutzen immer mehr das Bücherei-Angebot. "Da sind vor allem die Toni-Figuren ein absoluter Renner bei den Kindern. Und die Eltern oder Großeltern nehmen bei einem Besuch mit den Kindern dann auch gerne für sich etwas zum Lesen mit", berichtet Liebing. Aber auch frühere Stammkunden seien der Bücherei treu geblieben.

Derzeit führen Maria Liebing und Annette Kuphal etwa 9.000 verschieden Bücher und elektronische Medien im Bestand. Und dieser Bestand werde Monat für Monat mit aktuellen Ausgaben erneuert - finanziert aus einem Jahresbudget von 4.000 Euro, das auch für Lesungen zum Einsatz kommt.

Das nächste Bilderbuchkino in der Bücherei Bredenbeck beginnt am Freitag, 16. Februar, um 16 Uhr mit dem Buch "Das Schlittschuhrennen" von Kate Westerlund und Eve Tharlet. Die regulären Öffnungszeiten der Bücherei sind dienstags von 15 bis 17 Uhr, mittwochs von 10 bis 12 Uhr sowie freitags von 17 bis 19 Uhr.

Anzeige