Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fahrradaktivstes Kommunalparlament: Wennigsen gewinnt E-Scooter

Michael Markmann, Ratsvorsitzender (vorne links), Udo Scherer, Klimaschutzagentur Region Hannover (vorne rechts), Wennigser Ratsmitglieder sowie Jan Krebs, Klimaschutzmanager (hinten ganz rechts), und Frank Glaubitz, Kommunalreferent Avacon (hinten, dritter von rechts), bei der Übergabe des E-Scooters. Foto: Klimaschutzagentur / Sven Brauers.

Wennigsen. Wennigsens Kommunalparlament hat besonders aktive Radler: Die Gemeinde konnte sich im Rahmen des diesjährigen Stadtradel-Wettbewerbs in der Champions-Kategorie durchsetzen. Mit einer Gesamtwertung von 105,4 und im Schnitt knapp 120 geradelten Kilometern pro Ratsmitglied erreichte sie das beste Ergebnis unter all jenen Parlamenten in der Region Hannover, die bereits in den letzten Jahren den Sieg im Gesamtfeld erringen konnten. Prämiert wurde diese Leistung durch einen E-Scooter, den die Klimaschutzagentur Region Hannover gemeinsam mit ihrer Gesellschafterin, der Avacon AG, bereits zum zweiten Mal ausgelobt hatte.

Anzeige

Die Preisübergabe fand am Donnerstag, den 17. November, im Rahmen der abendlichen Ratssitzung statt. Udo Scherer von der Klimaschutzagentur Region Hannover gratulierte: „Glückwunsch an die Ratsmitglieder in Wennigsen zu dieser tollen Leistung und dem großen Engagement. Sie haben damit eine Vorbildfunktion in Sachen klimafreundliche Mobilität eingenommen und sich diesen Preis redlich verdient.“ Frank Glaubitz, Kommunalreferent bei Avacon, schloss sich an: „Wir gratulieren den sportlichen Kommunalpolitikern aus Wennigsen zu Ihrem Gewinn und freuen uns mit über die starke fraktionsübergreifende Leistung. Der E-Scooter ist der verdiente Lohn und soll als zusätzliches klimafreundliches Dienstfahrzeug für die Stadtverwaltung Wennigsen zur Verfügung stehen.“

Freude über den Gewinn äußerte auch Michael Markmann, Ratsvorsitzender der Gemeinde Wennigsen: „Ich freue mich über die erneut starke Teilnahme der Wennigser Ratsmitglieder. So konnten wir schon das zweite Jahr in Folge den Preis für das fahrradaktivste Kommunalparlament gewinnen. Auch im kommenden Jahr werden wir wieder kräftig in die Pedale treten!" Der Klimaschutzmanager der Gemeinde, Jan Krebs, ergänzt: „Ich freue mich sehr, dass Wennigsen erneut so erfolgreich beim Stadtradel-Wettbewerb abgeschlossen hat. Sicherlich ist es ein großer Anreiz für das Kommunalparlament gewesen, wieder einen Preis zu erradeln.“ Der E-Scooter wird Teil des Fuhrparks der Gemeindeverwaltung und voraussichtlich den Mitarbeitern im Rahmen dienstlicher Tätigkeit zur Verfügung gestellt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige