Anzeige
Anzeige
Anzeige

IdeenExpo-Roadshow macht Halt in der KGS

Wennigsen. Spannende Technik zum Ausprobieren: Die Roadshow der IdeenExpo war auch in Wennigsen. Am Donnerstag und Freitag der letzten Woche hat das Mitmach-, Erlebnis- und Informationsmodul an der Sophie-Scholl-Gesamtschule Station gemacht. Vor Ort begrüßte auch die Abgeordnete des Niedersächsischen Landtags Kerstin Liebelt die Schüler. Die Roadshow ermöglicht Neugierigen, in die faszinierende Welt der sogenannten MINT-Berufe einzutauchen. Damit können bereits vor der Eröffnung der diesjährigen IdeenExpo erste Eindrücke von Europas größtem Jugend-Event für Technik und Naturwissenschaften gewonnen werden.

Anzeige

„Die Roadshow der IdeenExpo bringt die MINT-Fächer näher. Ich freue mich, dass die Sophie-Scholl-Gesamtschule in Wennigsen diese tolle Möglichkeit nutzt den Schüler die naturwissenschaftlichen Fächer näher zu bringen. Danke für die Organisation!“, sagt Abgeordnete Kerstin Liebelt.

Als Exponat in Wennigsen mit dabei ist unter anderem der „Robot Code“. Hier erhalten Interessierte einen Einblick in die Robotik – indem sie selbst per Puzzle-Code die Bewegung eines Roboterarms programmieren. Wenn der Code korrekt geschrieben wurde, erfüllt der Roboterarm seine Aufgabe und transportiert einen Würfel von A nach B. Ein weiteres Mitmachexponat ist der „Laser Maze“, bei dem ein Laser so navigiert werden kann, dass eine ununterbrochene Kommunikation ermöglicht und eine Aktion ausgelöst wird. Konkret bedeutet das, dass in einem Spiegellabyrinth bewegliche Umlenkspiegel so ausgerichtet werden müssen, dass ein Laserstrahl auf einen Zielpunkt trifft – und dort ein Objekt zum Strahlen bringt.

„Wir hoffen, dass wir den Schülern Anreize gegeben haben. Immerhin lachen alle und sind interessiert dabei“, freuen sich Schulleiter Kai Birkner und Svenja Affeldt, Fachbereichsleiterin Naturwissenschaften. Auch die Lehrer möchten vielleicht die IdeenExpo besuchen und sich dort umschauen.

Noch bis Anfang Juli tourt die Roadshow quer durchs Land und macht an insgesamt 180 Stationen Halt. Vom 2. bis 10. Juli lädt die IdeenExpo 2022 schließlich unter dem Motto „mach doch einfach!“ auf das Messegelände Hannover. Jugendliche erleben dann, wie spannend die beruflichen Perspektiven in der MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik)-Welt sein können – und zwar indem ihnen in mehreren Hallen mehr als 600 Mitmach-Exponate von zahlreichen Ausstellern zur Verfügung stehen. Musikalische Highlights gibt es außerdem an den Wochenenden: An drei Konzertabenden präsentiert die IdeenExpo angesagte Live-Acts.

Über die IdeenExpo

Mit dem Ziel, junge Menschen für Naturwissenschaften und Technik zu begeistern, wurde die IdeenExpo 2007 als gemeinsame Initiative der Politik und Wirtschaft gegründet. Alle zwei Jahre zeigen Unternehmen, Hochschulen und Bildungseinrichtungen auf dem Messegelände Hannover Innovationen in den MINT-Berufsfeldern (Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik). Die IdeenExpo ist Europas größtes Jugend-Event dieser Art.

Veranstalter ist die IdeenExpo GmbH, deren Gesellschafter die Norddeutsche Wirtschaftsholding GmbH (für NiedersachsenMetall), die IHK Projekte Hannover GmbH (für die IHK Hannover), die Dienstleistungsgesellschaft der Norddeutschen Wirtschaft GmbH (für die Unternehmerverbände Niedersachsen) und das Land Niedersachsen sind.

Anzeige
Anzeige
Anzeige