Anzeige

ÖPNV-Kundenbarometer: So wurden ÜSTRA und regiobus von Fahrgästen bewertet

Symbolfoto. Foto: H. Scheffen.

Region. Beim ÖPNV-Kundenbarometer 2023 schaffte es die ÜSTRA im Vergleich mit 35 anderen Verkehrsunternehmen wie im Vorjahr mit Platz 6 und dem Prädikat „sehr gut“ für die Gesamtzufriedenheit erneut unter die Top 10, im Vergleich zu 2022 war die Gesamtzufriedenheit der Fahrgäste sogar signifikant besser. regiobus schnitt mit einer „eher guten“ Gesamtzufriedenheit (besser als der ÖPNV-Durchschnitt) ab und konnte sich im Vergleich zum Vorjahr leicht verbessern..

Das „ÖPNV-Kundenbarometer“ ist eine repräsentative Befragung des Marktforschungsinstituts Kantar. Insgesamt 36 Verkehrsunternehmen haben sich daran beteiligt. Vom 8. Mai bis 18. Juli 2023 wurden insgesamt 24 000 Interviews geführt. Für die ÜSTRA wurden 1000 Fahrgäste, für regiobus 500 Fahrgäste interviewt. Zusätzlich zur Abfrage der Gesamtzufriedenheit haben die Kundinnen und Kunden mehr als 40 Leistungsmerkmale bewertet.

Bei den für Fahrgäste wichtigen Kategorien „Taktfrequenz“, „Schnelligkeit der Beförderung“ und „Informationen im Fahrzeug bei Störungen und Verspätungen“ war jeweils nur ein Verkehrsunternehmen in Deutschland besser als die ÜSTRA. Auch in der Kategorie „Aktivitäten zur Umweltschonung“ belegte die ÜSTRA unter den 36 teilnehmenden Verkehrsunternehmen den 2. Platz.  Als jeweils Dritte landete die ÜSTRA gleich sechs weitere Male auf dem Treppchen, und zwar bei den Themen „Anschlüsse“, „Pünktlichkeit“, „Infos zur Orientierung an Haltestellen“, „Persönliche Beratung im Kundenzentrum“ sowie „Sicherheit im Fahrzeug tagsüber“ und „Sicherheit an den Haltestellen tagsüber“.

Besonders erfreulich: Im Ranking „ÜSTRA zu vergleichbaren Verkehrsunternehmen“ – also Städte mit ähnlichen Einwohner- und Fahrgastzahlen sowie einem Schienenbetrieb – schnitt die ÜSTRA insgesamt stolze 18-mal als Beste ab.

Durch den Hackerangriff Ende März und die Einführung des Deutschlandtickets war der Beratungswunsch im von der ÜSTRA betriebenen GVH Kundenzentrum in diesem Jahr noch größer als sonst. Dass es von den befragten Fahrgästen für die persönliche Beratung dort das Prädikat „sehr gut“ gab, ist eine schöne Nachricht für die Mitarbeitenden im Kundenzentrum. Insgesamt durfte sich die ÜSTRA bei neun kundenrelevanten Merkmalen über ein „sehr gut“ freuen. Auch die Fahrerinnen und Fahrer der Stadtbahnen und Busse der ÜSTRA bekamen viel Lob und erhielten für „Freundlichkeit“ und „Kompetenz“ das Prädikat „gut“.

Ebenso durften sich die Fahrerinnen und Fahrer der regiobus über das Prädikat „gut“ bei der „Freundlichkeit des Fahrpersonals“ freuen. Mit einem guten Ergebnis wurden außerdem die „Information im Fahrzeug“, die „Sicherheit im Fahrzeug tagsüber“ und der „Fahrkartenverkauf im Bus“ bewertet. Lob gab es auch für die „mobilen Informationen für das Smartphone“, die den Fahrgästen in der GVH-App zur Verfügung stehen. Erfreulich sind außerdem die Top-10-Platzierungen der regiobus in den Kategorien „Komfort & Bequemlichkeit im Fahrzeug“ sowie dem „Preis-Leistungs-Verhältnis“.

„Die Region Hannover hat einen leistungsstarken Nahverkehr. Das Kundenbarometer zeigt auch in diesem Jahr, dass unsere Fahrgäste das in großen Teilen genauso sehen und honorieren“, sagt Elke Maria van Zadel, ÜSTRA Vorständin und regiobus Geschäftsführerin. Denise Hain, Vorständin ÜSTRA und Geschäftsführerin regiobus, betont: „Es ist erfreulich, dass ÜSTRA und regiobus beispielsweise mit den Plätzen 4 und 8 in der Kategorie „Zugang zu den Haltestellen für Mobiltitätseingeschränkte“ Top-10-Plätze belegen. Besonders freut mich, dass beide Unternehmen in Bezug auf Freundlichkeit und Serviceorientierung des Personals wiederholt gut abgeschnitten haben.“