Anzeige
Anzeige

„Helden der Zukunft“ – Springer Schulen erhalten Förderung der Volksbank

Springe/Region. Die Volksbank rief in diesem Jahr erstmalig einen Nachhaltigkeitswettbewerb unter dem Motto „Helden der Zukunft – Morgen kann kommen“ für Bildungseinrichtungen mit einem Gesamtfördertopf in Höhe von max. 50.000 Euro ins Leben. Insgesamt 21 Schulen und Kitas aus der Region haben sich mit vielfältigen Projekten beworben. Im Rahmen der feierlichen Preisverleihung kürte die Volksbank nun ihre „Helden der Zukunft“.

Anzeige

Volker Böckmann, Vorstandsmitglied der Volksbank eG, begrüßte die Vertreter der einzelnen Institutionen, die Jurymitglieder und Gäste zur feierlichen Preisverleihung in den Räumlichkeiten der Volksbank in Hildesheim. „Wir freuen uns sehr, dass unser Wettbewerb so gut angenommen wurde und uns so viele unterschiedliche Bewerbungen erreicht haben. Das zeigt nicht nur, wie groß das einzelne Engagement der Bildungseinrichtungen in unserer Region ist, sondern vor allem auch welch einen hohen Stellenwert das Thema Nachhaltigkeit mittlerweile in allen gesellschaftlichen Bereichen einnimmt. Als Genossenschaftsbank liegt uns die Förderung nachhaltiger und zukunftsorientierter Projekte natürlich besonders am Herzen“, erklärt Volker Böckmann.

Vom 1. März bis zum 30. Juni 2022 konnten sich interessierte Kindertagesstätten sowie Schulen und Hochschulen online mit einem kurzen Video (max. 1 min) bewerben. Nach Abschluss der Bewerbungsphase wurden die Projekte von der Jury gesichtet. Die Jury setzte sich aus Henning Deneke-Jöhrens, Vorstandsvorsitzender der Volksbank, Laura-Katrin Marx, Nachhaltigkeitskoordinatorin der Volksbank, Caroline Hoops als Vertreterin für das auf Nachhaltigkeit spezialisierte Unternehmen Kosmogrün und Julia Gebhardt, Ortsverbandvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen, als Schirmherrin zusammen. Dabei sind insgesamt 21 Bewerbungen bei der Volksbank eG eingetroffen: Von Insektenhotels, Hochbeeten und Schulgärten über Projekte zum Thema Müllvermeidung und nachhaltiger Umgang mit Ressourcen bis hin zur Anschaffung von schuleigenen Hühnern in artgerechter Haltung zum Erlernen eines achtsamen Umgangs mit Tieren war alles dabei. „Jede Institution hat neben nachhaltigem Engagement auch viel Kreativität bewiesen. Es ist schön zu sehen, mit wie viel Herzblut die Kinder und Jugendlichen die Videos mitgestaltet und sich mit dem Thema Nachhaltigkeit intensiv auseinandergesetzt haben“, freut sich Nachhaltigkeitskoordinatorin Laura Marx. „Bei so vielen tollen Projektideen haben wir uns bewusst gegen eine Platzierung entschieden. Denn jedes Engagement, das auf eine umweltfreundliche, sozialgerechte und starke Zukunft einzahlt, ist wichtig und sollte unterstützt werden!“

Erfreulicherweise wurden somit alle Bewerbungen, die den Teilnahmebedingungen entsprachen, bei der Vergabe berücksichtigt: So verteilte die Volksbank eG insgesamt 42.000 Euro an die „Helden der Zukunft“ zur Umsetzung ihrer nachhaltigen Projektideen. Zu den 16 glücklichen Empfängern zählen: DRK Kita Adensen, Kita Rethmar, Otto-Hahn-Gymnasium Springe, Grundschule Alter Markt, Kita Wehmingen, Calenberger Schule, Matthäus Krippe Hildesheim, Kindergarten Matthäus Hildesheim, Ganztagsschule Drispenstedt, KGS Sehnde, Grundschule Hinter der Burg Springe, CJD Christopherusschule Elze, Waldhüpfer von Eintracht Hildesheim von 1861 e.V., Kindergarten Pusteblume Harsum, Kindertagesstätte Huckmuck Rethmar und Waldkindergarten Sehnde.

Anzeige
Anzeige