Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Barsinghausen. Am heutigen Freitagabend (8. Juli) hat das Stück „Maria, ihm schmeckt's nicht“ auf der Deister-Freilichtbühne seine Premiere gefeiert. Es ist nach Aladin die zweite Premiere 2022. Rund 430 Gäste kamen zu der Premiere. Auch ein kleiner Regenschauer konnte die gute Laune der Gäste nicht vertreiben.

Anzeige
Anzeige

Julia Nunez-Bartolomé, Vorsitzende Deister-Freilichtbühne, begrüßte die Gäste: "Entspannen sie sich und denken sie an die aktuelle Situation an den Flughäfen. Reisen sie lieber mit uns in Richtung Italien." Das Stück, bei dem Renate Rochell verantwortlich für Regie und Choreografie ist, geht auf den Bestseller-Roman von Jan Weiler zurück. Im Mittelpunkt steht der Patrone Antonio. Ein resoluter italienischer Papa, dessen positive, humorvolle Haltung mit viel Herz seine gesamte Umgebung prägt und inspiriert. Als es Antonio allmählich dämmert, dass er keine Tochter verliert, sondern mit Jan aus Deutschland einen Sohn dazugewinnt, ist seine Freude grenzenlos. Nachdem dieser die italienische (Gast-)Freundschaft kennengelernt hat, die sprichwörtlich durch den Magen geht, steht der italienischen Hochzeit des jungen Paares nichts mehr im Wege. Doch zuvor muss der Deutsche natürlich ers teinmal der Familie vorgestellt werden. Natürlich bei viel Essen. Das Stück beeindruckt mit witzigen Dialogen und ist, wie man es von der Freilichtbühne kennt, auch musikalisch wunderbar untermalt.

Das Ensemble besteht aus Harry Karasch, Michaela Niemann, Julian Karasch, Simone Bormann, Klaus Becker, Jennifer Zoels, Julia Nunez-Bartolomé, Melissa Schultz, Thorben Großestrangmann, Linus Hencke, Jürgen Rieß, Ralf Blume, Ulrich Wagner, Peter Henze, Kea Lani Schmidt, Stefanie Günter, Lena Haferkorn, Hanna Havemann, Jana Lange, Tanja Lange, Wolf-Dietrich Lübeck, Kea Lani Schmidt, Brigitte Schulze und Ilona Schwerdt-Schmidt.

Informationen zu Terminen, oder Kartenverkauf, gibt es auf der Internetseite der Deister-Freilichtbühne.

Anzeige