Anzeige

aha Kompostmarkt in Gehrden

Symbolbild. Quelle. Pixabay.

Gehrden. Die Kompostmärkte der Abfallwirtschaft Region Hannover (aha) sind im Frühling beliebte Anlaufpunkte für Hobbygärtner. Am Mittwoch, 20. März, in der Zeit von 14 Uhr  bis 18 Uhr, ist der Kompostmarkt in Gehrden (Grüngutsammelstelle Knoelke, Levester Str. 37)..

Unter dem Motto „Aus der Region – Für die Region“ verteilt aha wieder, solange der Vorrat reicht, wertvollen Naturdünger, den Qualitätskompost mit Gütesiegel. Einwohnerinnen und Einwohner brauchen lediglich einen Behälter und eine Schaufel mitzubringen. So können sie die Gartenerde zu Hause mit aha-Qualitätskompost aufbessern.
aha hat für den Kompostmarkt eine Broschüre, den „Kompostguide“, aufgelegt. Bürger können sich darin informieren, wie sie ihre Böden fachgerecht düngen. Außerdem sieht der Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung Maßnahmen vor, die Verwendung von Torf zu reduzieren. Denn Torf ist ein fossiler Rohstoff, in dem in vielen Jahrhunderten und Jahrtausenden Kohlenstoff gebunden wurde. Gärtnern ohne Torf ist somit ein Beitrag zum Klimaschutz. Mehr Informationen zur Kompostierung und zur Kompostan-wendung erfahren Kunden im Kompostguide. Diesen gibt es vor Ort und digital unter: www.aha-region.de/kompostguide
Gut zu wissen: Selbstabholer können sich das ganze Jahr über auch auf den Deponien in Hannover, Burgdorf und Wunstorf mit Kompost eindecken. So finden die einstigen Bio- und Grünabfälle den Weg zurück in die Gärten. Weitere Informationen und Preise für den aha-Kompost und die Hannoverschen Erden unter: www.aha-region.de/kompost.