Anzeige

Lyra-Feier in Gehrden lockt bei viel Sonne auf den Marktplatz

Gehrden. Am Dienstag, 30. Mai, hat in Gehrden wieder die alljährliche Lyra-Feier zum Gedenken an Pastor Justus Wilhelm Lyra (1822 - 1882) stattgefunden. Zahlreiche Gäste kamen zu der Feierlichkeit und nutzten anschließend das schöne Wetter, um auf dem Marktplatz gemeinsam den Abend zu verbringen und den Mai zu begrüßen..

Die Feierlichkeiten begannen in der Margarethenkirche. Hier begrüßte Bürgermeister Malte Losert die zahlreichen Gäste. Er erklärte, dass es zu den Mai-Feiern und dem Aufstellen des Mai-Baums mehrere Entstehungsgeschichten gibt: „Eines verbindet aber alle diese Ursprünge. Es wurde stehts nach dem Winter zusammen gefeiert und das an einem zentralen Ort.“ So sollte es auch in diesem Jahr in Gehrden wieder sein. „Wenn wir die aktuellen Nachrichten aus der Welt schauen, dann dürfen wir froh sein, dass wir alle friedlich und sicher zusammenkommen können.“ In der Kirche wurde dann auch viel gemeinsam gesungen, so wurden Lieder wie „Der Mai ist gekommen“, „Im schönsten Wiesengrunde“ und „Grüß Gott du schöner Maien“ angestimmt. Musikalisch unterstützt wurde das Singen von Kantor Christian Windhorst an der Orgel und dem Posaunenchor.

Bei einem Bildervortrag, der gemeinsam vom Heimatbund Gehrden, der Stadt und der Margarethengemeinde erstellt wurde, wurde auf das Wirken von Justus Wilhelm Lyra in Gehrden eingegangen. Pastor Wichard von Heyden: „Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Zukunft nicht gestalten, dass hat sich der Heimatbund auf die Fahne geschrieben. Nicht alles war früher besser und heute ist nicht alles schlecht – so sollte wir auch heute auf die Zeiten schauen.“ Nicht alles zu Lyras Zeiten sei gut gewesen, wenn jedoch eines aus dem Rückblick erwähnenswert sei, dann das Zusammenkommen und das gemeinsame Musizieren, so von Heyden. Dies habe schon damals die Menschen an Lyra begeistert, weshalb ihm schon kurz nach seinem Tode entsprechende Denkmäler gewidmet wurden, darunter die Lyra-Bank.

Nach Gesang und Bildervortrag ging es dann auf den Marktplatz. Hier wurde - natürlich gemeinsam – der Mai begrüßt. Der Musikzug der Feuerwehr Gehrden spielte und Bürgermeister Losert schenkte 100 Liter Freibier aus. Die Menschen kamen auf dem sonnigen Marktplatz im Ambiente der Margarethenkirche ins Gespräch, genossen gemeinsam die Sonne und bis circa 21 Uhr Livemusik der Band „The Suits“.