Anzeige
Anzeige
Anzeige

Andersartig: Das Gartenfest der Patchworkdiele auf dem Kleukerschen Hof

Anke Kleuker zeigt ihre erste Patchworkdecke, ein Unikat, das aus ganz vielen Stoffst├╝cken zusammengen├Ąht wurde.

Pattensen / Jeinsen/ Region.

Anke Kleuker hatte am Samstag zum 11. Gartenfest der Patchworkdiele eingeladen. Weit ├╝ber 1.000 Besucher str├Âmten in Richtung Kleukerschen Hof, denn eine 14-monatige Stra├čensperrung hatte f├╝r eine zweij├Ąhrige Pause gesorgt. Dort, wo ├╝ber 50 handwerklich geschickte K├╝nstler aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen, aber auch kreativen K├Âpfe ihre Waren anboten, konnten die zahlreichen Besucher aus nah und fern aus den Bereichen: Besteckschmuck, Bernstein, Beton, Bilder, brennende Steine, Bronze, Crazy-Wool, Drechselei, Edelsteinschmuck, Filz, Fotokarton, Gen├Ąhtes, Gewebtes, Holz, Jacken, Kinderschminken, Kn├Âpfe, Kork, Leder, Lik├Âre, Marmelade, Mosaik, Miniaturstickerei, Papier, Patchwork, Perlen und Pretiosen, Ponchos, Puppen, Quilts, Sandstein, Schachteln, Schiefer, Schmuck, Seiler, Seifen, Stoffh├╝hner und Tonkunst bestaunen. Auch f├╝r das leibliche Wohl war gesorgt. Bauernhof-Eis, nat├╝rlich selbstgemacht, aber auch Bratwurst, Cr├¬pes, Cocktails, frische Erdbeeren und Kaffee und Kuchen luden zum Verweilen ein.

Dar├╝ber hinaus beteiligt sich Anke Kleuker schon seit Mai 2015 an dem Projekt ÔÇ×Mini deckiÔÇť. Daf├╝r stellt sie sogar ihre R├Ąumlichkeiten zur Verf├╝gung. Dieses soziale Projekt, bei dem sie selbst auch flei├čig aktiv mithilft, ist in Anlehnung an das wundervolle Projekt der Schweizerin Simone Maurer gedacht. Freiwillige Helferinnen aus dem s├╝dlichen Niedersachsen n├Ąhen aus Bettw├Ąschespenden Kuscheldecken f├╝r Fl├╝chtlingskinder, um ihnen ein wenig Geborgenheit auf ihrer unsicheren Reise zu vermitteln. 

Wieder einmal herrschte auf dem Kleukerschen Hof enormer Andrang bei bester Stimmung. Ausgeschilderte Parkm├Âglichkeiten auf vielen anderen H├Âfen in Jeinsen zeigte einmal mehr: In diesem Ort wird Nachbarschaftshilfe ganz gro├čgeschrieben. W├Ąre dem nicht so gewesen, h├Ątte der Ort Jeinsen seine Tore vor den hunderten PKWs schlie├čen m├╝ssen. Jeder ist f├╝r jeden da, sagte sich wahrscheinlich auch die Sonne und belohnte die Besucher ab und zu mit w├Ąrmenden Sonnenstrahlen.