Anzeige
Anzeige
Anzeige

CDU fordert mehr Platz in den S-Bahnen

Dr. Roland Zieseni├č, Eberhad Wicke und Dr. Max Matthiesen setzten sich f├╝r mehr Platz in den Waggons ein.

Region.

Der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Regionsfraktion Eberhard Wicke, der zust├Ąndige Regionsabgeordnete Dr. Roland Zieseni├č und der Landtagsabgeordnete Dr. Max Matthiesen haben sich heute auf einer Zugfahrt von Kirchdorf nach Hannover zwischen 7 Uhr und 8 Uhr von der Enge in den S-Bahn-Waggons ├╝berzeugt. Anlass war ein Vorsto├č des Verbandes f├╝r Wohneigentum Egestorf.

Als Ergebnis des Ortstermins wird Dr. Roland Zieseni├č in der Regionsversammlung eine Anfrage stellen, welche L├Âsungsm├Âglichkeiten es aus Sicht der Regionsverwaltung gibt und welche Ma├čnahmen getroffen werden k├Ânnen. Denkbar w├Ąre es, in der Mitte des Zuges einen zus├Ątzlichen Wagen anzukoppeln oder auch ÔÇôsofern m├Âglich- sogenannte Doppeldecker-Z├╝ge einzusetzen. Probleme gibt es aber, weil die Bahn sogenannte Systemz├╝ge (Lang-Z├╝ge, Kurz-Z├╝ge) einsetzt, die schwer zu ver├Ąndern sind. Das liegt daran, dass die Z├╝ge ├╝ber die Grenzen der Region Hannover hinaus eingesetzt werden. ÔÇ×Es ist ein dickes Brett zu bohren, das wollen wir aber gern tunÔÇť, so die drei Abgeordneten ├╝bereinstimmend.