Anzeige
Anzeige
Anzeige

Konfirmanden backen "5000 Brote"

Jeweils 900 Gramm Teig pro Brot werden abgewogen.

Langreder / Barsinghausen / Region.

Samstagmorgen, 8 Uhr: Adrian und Thorge stehen bei frischem Herbstwetter vor der B├Ąckerei Spengel in Langreder. Die beiden Konfirmanden freuen sich ├╝ber "Kundschaft", die an diesem Morgen gegen eine Spende ein besonderes Brot mitnehmen. "5000 Brote" hei├čt die Aktion, zu der bis in den Advent Konfirmandengruppen von B├Ąckereien vor Ort eingeladen werden. Sie backen Brote, die sp├Ąter gegen Spende f├╝r Brot f├╝r die Welt abgegeben werden - das Geld kommt vor allem Projekten in ├äthiopien, Indien und El Salvador zugute, in denen junge Menschen eine berufliche Perspektive erhalten. 80 Brote entstanden am Abend zuvor unter der Anleitung von B├Ąckermeister Volker Sprengel, der zum wiederholten Mal "5000 Brote" unterst├╝tzt. Auch zum dritten Mal dabei ist die B├Ąckerei H├╝nerberg aus Barsinghausen. 25 Konfirmanden und Konfirmandinnen h├Ârten gespannt zu, wie B├Ąckermeister Hendrik Mordfeld die Teigzubereitung erkl├Ąrte und zeigte. "Bei uns in Deutschland haben wir die gr├Â├čte Vielfalt an Brotsorten, weil wir gleicherma├čen mit Weizen- und mit Roggenmehl backen. F├╝r unser Roggenmischbrot heute brauchen wir nur Mehl, Wasser, Sauerteig, Salz und etwas Hefe", sagte er. Die 45 Kilo Teig wurden von ihm in 900-Gramm-Portionen aufgeteilt. Anschlie├čend formten die Jugendlichen ganz individuelle Brote - mal rund, mal als Herz oder Kreuz oder auch als Knoten. Die Brote wurden vorgebacken und anschlie├čend eingefroren. Zum Erntedankfest am 30. September werden die Brot dann frisch gebacken im Anschluss an den Gottesdienst in der Barsingh├Ąuser Klosterkirche von den Konfis gegen Spende abgegeben.

"5000 Brote" fand 2014 erstmals und seitdem alle zwei Jahre statt. Kooperationspartner sind der Evangelische Verband Kirche-Wirtschaft-Arbeitswelt (KWA), der Zentralverband des Deutschen B├Ąckerhandwerks und Brot f├╝r die Welt. Mehr unter www.5000-brote.de.