Anzeige

Pilotjahr: So ist das FSJ gelaufen

Gruppenbild von links nach rechts: Thorge Postrach (FSJlerin bei SportRegion Hannover, Sportjugend), Finia Kock (FSJlerin bei TSV und TG Sievershausen), Luca Mätschke (FSJlerin bei RSB-Geschäftsstelle), Lorna Track (FSJlerin bei TSV Groß Munzel und PSV Meeresreiter) und Christoph Schridde (FSJler bei TV E Sehnde und SV Ilten) vorm Haus des Sports

Region / Hannover.

RSB-FSJler der ersten Stunde plaudern √ľber Mut, ihr ‚Äěerstes Mal‚Äú und Kuddel-Muddel und lassen damit das Pilotjahr ‚ÄěRSB FSJ-Projekt 2017/18‚Äú Revue passieren

Das Pilotjahr des RSB-FSJ-Projektes 2017/18 endet in K√ľrze. Grund genug f√ľr die Projektleiterin Luise Zobel vom Regionssportbund Hannover sich einmal mit ein paar FSJlern der ersten Stunde zusammenzusetzen, um das letzte Jahr Revue passieren zu lassen und Erfahrungen auszutauschen. 

Im Haus des Sports trafen sich daher die RSB-Mitarbeiter Luise Zobel (FSJ-Projektleiterin) und Philipp Seidel (Medien und Kommunikation) mit Finia Kock (FSJlerin bei TSV und TG Sievershausen), Lorna Track (FSJlerin bei TSV Groß Munzel und PSV Meeresreiter), Christoph Schridde (FSJler bei TV E Sehnde und SV Ilten), Luca Mätschke (FSJlerin bei RSB-Geschäftsstelle) und Thorge Postrach (FSJlerin bei SportRegion Hannover, Sportjugend). Das Interview, das anlässlich dieses Treffens entstanden ist, befindet sich als Pdf-Datei unter diesem Text.

Bist Du auf der Suche nach einer neuen Herausforderung und möchtest Deine Erfahrungen im Bereich Sport erweitern und in die Vereinsarbeit einbringen? Dann bewirb Dich schnellstmöglich mit Deinem Lebenslauf und der Angabe Deiner Sportart/en bei uns! - Wir suchen DICH!

Kontakt:  Luise Zobel, Telefon: 0511-8007978-71, E-Mail: zobel@rsbhannover.de 

Mehr Informationen zum RSB FSJ-Projekt sowie eine √úbersicht der aktuell freien Stelle und suchenden Vereine unter: www.rsbhannover.de/FSJ-Projekt-18-19