Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sportliche Ereignisse aus der Region

Symbolfoto.

Region. Zuletzt hat es wieder diverse sportliche Ereignisse in den Kommunen in der Region gegeben:.

29. Int. Weihnachtsgala der SSG Braunschweig vom 09.-11.12.22 im Heidbergbad Braunschweig

Die Weihnachtsgala in Braunschweig ist jedes Jahr, nach der Kurzbahnsaison, der erste Wettkampf auf der Langbahn und f├╝r viele auch der letzte Wettkampf von Weihnachten. In diesem Jahr machten sich 647 Schwimmer*innen aus 56 Vereinen ganz Deutschlands auf dem Weg ins sch├Âne Heidbergbad nach Braunschweig. Da die Abschnitte f├╝r bestimmte Jahrg├Ąnge etwas unterteilt wurden, mussten die j├╝ngeren Jahrg├Ąnge Samstag und Sonntag schon recht fr├╝h aufstehen, denn das Einschwimmen begann schon um 7:30Uhr. Wie immer war die Veranstaltung von der SSG Braunschweig super organisiert. Die Lichteffekte in den Finals waren f├╝r die Zuschauer toll anzusehen. Die Krankheitswelle machte aber auch vor den Teilnehmern nicht halt und somit kam es zu zahlreichen Abmeldungen. Die SG RethenSarstedt war mit 8 Schwimmer*innen in den Jahrg├Ąngen 2012-2005 vertreten, somit waren es f├╝r die Trainerin Vici Lindemann zwei lange Tage am Beckenrand. Von 7:30Uhr, hier das Einschwimmen der j├╝ngeren Jahrg├Ąnge, bis zum Abschnittsende Samstag gegen 20:00Uhr. Dennoch konnte sie mit den Leistungen ihrer Sch├╝tzlinge sehr zufrieden sein. Viele Bestzeiten konnten geschwommen werden und vor allem Trainingsschwerpunkte wurden sehr gut umgesetzt. Mit 7x Gold, 4x Silber, 3x Bronze und einem Veranstaltungsrekord machte die SG RethenSarstedt auf sich aufmerksam. Erfolgreichster Teilnehmer war einmal mehr Titus Andre┬┤ Kossler (Jg.2009) mit 5x Gold, 1x Silber, 1x Bronze und pers├Ânlichen Bestzeiten auf allen geschwommenen Strecken. Dabei konnte er sich als Sieger im 50m Brustfinale der Jugend eine kleine Geldpr├Ąmie sichern. Im 50m Freistilfinale erk├Ąmpfte sich Titus Platz 3. Auch Paul Anton Eisen (Jg.2011) war sehr erfolgreich unterwegs. Seine Ausbeute von 1x Gold und 2x Silber konnte sich auch sehr gut sehen lassen. Dabei versuchte Paul sich das erste Mal im Wettkampf ├╝ber die 50m Schmetterling und belohnte sich gleich mit der Silbermedaille. Auch f├╝r Sasha Dean Seibt (Jg.2012) war es mit 2x Bronze ein erfolgreiches Wochenende. Dabei musste er vor dem Wettkampf krankheitsbedingt eine Trainingspause einlegen. ├ťber 200m Freistil konnte Dean sich deutlich verbessern und schwamm hier das erste Mal unter 3 Minuten. In einer Zeit von 2:59,68 belohnte er sich mit der Bronzemedaille. Finn Wendland (Jg.2005) startete nur in einem Abschnitt am Samstag. Das Wochenende davor war er mit einer DSV-Auswahlmannschaft bei einem Internationalen Wettkampf in Rotterdam, bei dem er in der offenen Klasse einen tollen 4. Platz ├╝ber 200m Lagen in neuer Bestzeit erreichen konnte. Genau ├╝ber diese Strecke hatte Finn am Samstag ein Auge auf den Veranstaltungsrekord, aufgestellt von Markus Gierke im Jahr 2012 in einer Zeit von 2:08,36, geworfen. Mit seiner Siegerzeit von 2:06,18 unterbot er diesen recht deutlich. Zum guten SG- Gesamtergebnis steuerte Finn noch Silber ├╝ber 50m Freistil bei.

HSG Heimsieg zum Jahresabschluss

Mit einem Heimsieg hat sich die 1.Herren der HSG Deister S├╝ntel in die kurze Weihnachtspause verabschiedet. Gegen die zweite Mannschaft des MTV Gro├čenheidorn gelang dem Team um das Trainer-Duo Slava Gorpishin und Jan Linke vor mehr als 120 Zuschauern ein am Ende ungef├Ąhrdeter 30:23 (13:14) Heimsieg. Bis die beiden Pluspunkte auf der Habenseite verbucht werden konnten, war es allerdings ein hartes St├╝ck Arbeit. Im ersten Spielabschnitt entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit mehrfach wechselnden F├╝hrungen und mit einem knappen 13:14 R├╝ckstand wurden die Seiten gewechselt. Mit einer besseren Chancenverwertung und weniger technischen Fehlern h├Ątte sich die HSG bereits zur Halbzeit eine eigene F├╝hrung erspielen k├Ânnen.
Der Anpfiff zur zweiten Halbzeit durch die beiden guten Schiedsrichter Laura Pa├čora und Oliver Mayer (TSV Anderten) war f├╝r die Hausherren dann so etwas wie ein Startsignal. Nils Ertel und Florian Kahl brachten ihr Team durch zwei schnelle Treffer zum 15:14 wieder in F├╝hrung und nur wenig sp├Ąter sorgte Florian Kahl mit einem lupenreinen Hattrick f├╝r die HSG-Treffer 18, 19 und 20 zur erstmaligen 4-Tore F├╝hrung mit 20:16 Toren.
Aus einer sicheren Abwehr heraus, die vom stark agierenden Marcel Kr├╝ger umsichtig organisiert wurde, kamen die HSG-Herren in der Folge mit viel Tempo immer wieder zu einfachen Torerfolgen. Drei Treffer in Serie von Siegfried Buss, Nils Ertel und abermals Florian Kahl zum 28:20 Zwischenstand sorgten knapp zehn Minuten vor Spielende f├╝r die endg├╝ltige Vorentscheidung.
Den Schlusspunkt zum 30:23 Endstand setzte Nachwuchstalent Nico Sandin und mit nunmehr 11:9 Punkten geht es f├╝r die HSG als Tabellenf├╝nfter in eine kurze Weihnachtspause.

SGB-H Karate: Erfolgreiche G├╝rtelpr├╝fung in Bredenbeck

Am 08.12.2022 fand im Karate Dojo Bredenbeck nach langer Corona-Pause nun endlich wieder eine Kyu-Pr├╝fung. Angemeldet waren noch mehr, doch leider hoher Ausfall durch Krankheit. Das holen wir nach. Die gezeigte Leistung war hervorragend und so bestand Viola R├╝nzi die Pr├╝fung zum 2. Kyu (zweiter brauner G├╝rtel). Anga Engelke-Hermansfeld machte direkt eine Doppelpr├╝fung zum 9. und 8. Kyu und darf somit nun ab sofort den gelben G├╝rtel tragen. Die Jugend C M├Ądchen schwimmen auf Landesebene Staffel-Wettk├Ąmpfe sind immer etwas Besonderes. Im Oktober 2022 qualifizierte sich die weibliche Jugend C beim Bezirksentscheid der Deutschen Mannschaftswettbewerbe im Schwimmen der Jugend (DMSJ) f├╝r den Landesentscheid am vergangenen Wochenende.Nach einigen Trainingsausf├Ąllen durch Krankheit, gingen die 5 M├Ądchen motiviert in diesen Wettkampf. Ziel war es, an die guten Zeiten vom Bezirk heranzuschwimmen. Dies gelang zum Wettkampfauftakt leider nicht ganz, die 4x100m Freistilstaffel konnte hier nicht die geplante Zeit unterbieten. In der folgenden 4x100m Bruststaffel musste auf eine Brustschwimmerin vom Bezirksentscheid leider verzichtet werden, sodass auch hier das Ziel, knapp verfehlt wurde. Eine Nacht geschlafen, ging es am Sonntag weiter. Die 4x100m R├╝cken waren dann der Sprung zur├╝ck ins Rennen, hier konnten die M├Ądels knapp 4 Sekunden schneller, als im Oktober. Im Oktober noch in der Zeit von 5:33min, ging es nun in 5:29min. durch Hildesheimer Becken. Der Kracher sollte noch folgen, im Oktober musste die kr├Ąftezehrende Staffel der 4x100m Schmetterling nachgeschwommen werden, da eine Schwimmerin die Strecke abbrechen musste. ÔÇ×Zweimal diese Strecke in kurzer Zeit zu schwimmen, ist schon hartÔÇť, so Trainerin Schmidt. Aber hier hie├č es nun Augen zu und durch. ÔÇ×Abbruch ist heute keine Option, keiner m├Âchte heute nochmal ran.ÔÇť So pushte Trainerin Schmidt die Schwimmerinnen vor dem Start. Und gesagt, getan. ÔÇ×Die M├Ądels haben gro├čartig gek├Ąmpft!ÔÇť Und die Zeit vom Bezirk wurde um fast 15 Sekunden unterboten! Vom Bezirk in 6:10min zum Landesentscheid in 5:55min. Unter 6 Minuten, dass war stark. Zum Abschluss ging es in die Staffel der 4x100m Lagen. Hier startete f├╝r jede Lage die st├Ąrkste Schwimmerin der Jahrg├Ąnge 2009 und 2010. Und auch hier waren die M├Ądels im Vergleich zum Bezirksentscheid nochmals deutlich schneller unterwegs. Von 5:28 im Oktober zu nun starken 5:20, konnten die M├Ądels nochmal acht Sekunden unterbieten. In der Endabrechnung war hier die Zeit vom Bezirk 27:58,02min., die es zu unterbieten galt. Und das haben die Schwimmerinnen deutlich geschafft. Mit einer Endzeit von 27:42,30min. gratulieren wir der weiblichen Jugend C in der Besetzung Paula Knappe (2010), Yuna Amalia Schmidt (2010), Emilia K├Ârner (2009), Alessia Krampen (2009 und Wenke Lene Schaub (2009) zu einem guten 6. Platz in Niedersachen.

HSG mit Weihnachts-Heimspiel

Vor der kurzen Weihnachtspause steht f├╝r die 1.Herren der HSG Deister S├╝ntel noch ein Heimspiel auf dem Programm. Am kommenden Sonnabend (Anwurf 18.00 Uhr) erwartet das Team um Torj├Ąger Florian Kahl die zweite Mannschaft des MTV Gro├čenheidorn. Die Partie gegen die G├Ąste vom Steinhuder Meer ist ein Duell der direkten Tabellennachbarn, denn beide Teams belegen mit 9:9 Punkten die Tabellenpl├Ątze 5 und 6 in der Landesliga Mitte. "Wir wollen gemeinsam mit unseren Fans einen sch├Ânen Jahresabschluss feiern und da w├╝rde ein Heimsieg nat├╝rlich die Stimmung deutlich beleben. Doch mit dem MTV Gro├čenheidorn haben wir eine spielstarke Mannschaft zu Gast die jedes Team der Liga in Verlegenheit bringen kann. Wir werden eine konzentrierte und engagierte Leistung abrufen m├╝ssen, wenn wir beide Pluspunkte einfahren wollen", blickt HSG Co-Trainer Jan Linke voraus. Bis auf den weiterhin verletzten Torh├╝ter Henrik Schrader steht den HSG-Trainern voraussichtlich der vollst├Ąndige Kader f├╝r das letzte Spiel des Jahres zur Verf├╝gung. Im Anschluss an die Partie wollen die Verantwortlichen mit Vincent Gassl und dem ehemaligen Publikumsliebling Pawel Pietak noch zwei Spielerverabschiedungen nachholen, die bisher aufgrund von Corona nicht stattfinden konnten. Mit B-Jugend Trainer Christian Ellmers und dem ehemaligen 1. Vorsitzenden Matthias Herbst stehen dann noch zwei weitere Verabschiedungen auf dem Programm.
Bereits w├Ąhrend des Spiels wird es auf der Trib├╝ne weihnachtlich, denn neben hei├čem Gl├╝hwein wird es auch selbstgemachte Waffeln zu moderaten Preisen geben. Nach der Partie wird die Mannschaft den Verkauf ├╝bernehmen um mit den Fans ins Gespr├Ąch zu kommen.

Fu├čball: Vorgezogene Weihnachtsgeschenke f├╝r SG Wilkenburg/Gleidingen Altsenioren ├ť 60

Tolle Weihnachts├╝berraschung f├╝r die Fu├čball-Altsenioren ├ť 60 der SG Wilkenburg/Gleidingen (Kreisliga Region Hannover): im Anschluss an eine schwei├čtreibende Trainingseinheit in der heimischen Mehrzweckhalle an der Alten Dorfstra├če erhielten die Fu├čballer am vergangenen Freitag vorzeitig ihr Weihnachtsgeschenk. Sponsor Andre Henning, Gesch├Ąftsf├╝hrer der Hypohouse - Finanz GmbH & Co. KG mit Firmensitz in Hannover-Waldhausen, hatte es sich nicht nehmen lassen, die Spieler des derzeitigen Tabellendritten der Altsenioren ├ť 60-Kreisliga mit hochwertigen Aufw├Ąrmshirts der Firma Adidas auszur├╝sten. Nach dem Training am Freitag durften die Spieler ihre mit dem Sponsorenaufdruck und ihren jeweiligen Initialen auf der Vorderseite und der Aufschrift "SG Wilkenburg/Gleidingen" auf der R├╝ckseite bedruckten Shirts entgegen nehmen. Trainer Maximilian von Campe: "Wir bedanken uns f├╝r dieses gro├čz├╝gige Weihnachtsgeschenk ganz herzlich bei Andre Henning und seinem Team von der Hypohouse - Finanz GmbH & Co. KG und hoffen, dass wir in der R├╝ckrunde genauso gut spielen wie wir mit den neuen Aufw├Ąrmshirts aussehen werden."  Erstmals zur Schau gestellt wird das neue Outfit der SG Wilkenburg/Gleidingen am Dienstag, 21.03.2023, ab 18.00 Uhr vor dem ersten Heimspiel gegen den TuS Ricklingen auf der Sportanlage Alte Dorfstra├če 30 in Wilkenburg. Zur Erinnerung: in den bisherigen sieben Saisonspielen errang die Mannschaft gleich f├╝nf Siege und musste sich lediglich gegen die "├ťbermannschaft der Liga" und derzeitigen Tabellenf├╝hrer Hannover 96 sowie den aktuellen Tabellenzweiten SG Asel/Borsum/Neuhof I geschlagen geben.

VSV Judokas holen einen Team-Pokal und acht Medaillen beim 1. Deutschen Kodomo no kata Cup in Winsen (Luhe)

Die Judoka des VSV Hohenbostel sind h├Âchst erfolgreich beim 1. Deutschen Kodomo no kata Cup des Verbands Harburg Land angetreten. Das Turnier war deutschlandweit ausgeschrieben und wurde vom Hansa-Sportverein St├Âckte in Winsen (Luhe) ausgerichtet. Bei einem Judo-Kata Wettkampf geht es darum, eine festgelegte Abfolge von Techniken m├Âglichst genau und fehlerfrei zu demonstrieren. Das besondere bei diesem Kata-Cup war, dass alle Altersklassen ohne G├╝rtelbeschr├Ąnkung zugelassen waren. Die Veranstaltung zielte damit in einem besonderen Ma├če auch auf den Nachwuchs ab. Um sich auf den Wettkampf vorzubereiten, hat das Team des VSV Hohenbostel die vorgegebenen Technikabl├Ąufe ├╝ber mehrere Wochen bei zahlreichen Zusatztrainings gemeinsam einstudiert. Die Qualit├Ąt aller Technikdemonstrationen des Tages lie├čen das Publikum staunen. Aber auch das breite Teilnehmer- und Altersgruppenfeld sorgte f├╝r Begeisterung. F├╝r die VSV-Starter hat sich der zus├Ątzliche Trainingsaufwand am Ende bei der Siegerehrung ausgezahlt: Johann T. mit Partner Thies R. sind beide doppelt gestartet und haben beide je einmal Bronze und einmal Gold geholt. Lilly S. und Lena S. sowie Harm R. und Gerrit R. haben in ihren Gruppen jeweils Silber bekommen. Als besonderes Bonbon errang das VSV-Team mit dem tollen Medaillen-Spiegel in der Vereinswertung einen Team-Pokal. Ab jetzt steht endlich der erste Judo Team-Pokal im VSV Vereinsheim.

Nachwuchsschwimmerinnen aus Barsinghausen ├╝berzeugen in Braunschweig

Am vergangenen Wochenende starteten drei Nachwuchstalente der SGS Barsinghausen bei einem der gr├Â├čten Wettk├Ąmpfe in Norddeutschland, der renommierten Weihnachtsgala in Braunschweig. F├╝r Emma Kl├Âber (Jahrgang 2012), Maya Fischmann und Noelia Krampen (beide Jahrgang 2011) war die Teilnahme dort eine Premiere; die Aufregung war bei allen entsprechend gro├č, kamen die Teilnehmer doch aus dem gesamten Bundesgebiet und die Wettk├Ąmpfe waren hochkar├Ątig besetzt. Den Auftakt machte Noelia Krampen, die bereits am Freitagabend ins Wasser sprang, um ├╝ber die 400m Lagen ihr K├Ânnen zu beweisen. Diese bei vielen Schwimmern eher ungeliebte Strecke schwamm sie zum ersten Mal und durfte sich nach einem tollen Rennen am Ende ├╝ber Bronze freuen. Ein besonderes Highlight f├╝r Noelia war an diesem Abend aber auch, dass sie am Startblock stehen durfte, als Deutschlands Topschwimmer und EM- und WM-Teilnehmer Sven Schwarz direkt vor Noelias Rennen einen neuen Veranstaltungsrekord ├╝ber 800m Freistil schwamm. Die Stimmung in diesem Moment war schon etwas Besonderes. Am n├Ąchsten Tag traten dann auch Emma Kl├Âber und Maya Fischmann in Aktion. Maya, die zu Saisonbeginn verletzungsbedingt wichtige Wettk├Ąmpfe verpasste, war hochmotiviert und schwamm sogleich die 50m Brust in neuer pers├Ânlicher Bestzeit und wurde starke 4. Auch ├╝ber die folgenden 100m R├╝cken durfte Maya eine neue Bestzeit verbuchen und landete unter den Top 10. Emma Kl├Âber und Noelia Krampen starteten ebenfalls  erfolgreich ├╝ber diese Distanz und freuten sich am Ende jeweils ├╝ber den 3. Platz. Die anschlie├čenden 200m Lagen wurden von allen drei Schwimmerinnen wieder mit Bestzeiten absolviert und super Platzierungen erreicht. Am Sonntag starteten alle drei ├╝ber die Sprintdistanzen in 50m R├╝cken und 50m Freistil, was f├╝r Maya wiederum Top10-Platzierungen brachte. Emma Kl├Âber konnte in ihrer Hauptlage R├╝cken Bronze in Empfang nehmen. Noelia Krampen konnte ihre Bestzeit ├╝ber 50m Freistil auf der Langbahn um ├╝ber 1,5 sec verbessern und wurde daf├╝r mit der Goldmedaille sowie der Qualifikation f├╝r das Jugendfinale belohnt. Dort erreichte sie als j├╝ngste Starterin,  mit einer erneuten Steigerung der Vorlaufzeit, Platz 7. Zum Ende des langen Wettkampfes folgten noch weitere Bestzeiten f├╝r die drei Schwimmerinnen ├╝ber 200m R├╝cken und 400m Freistil, die f├╝r Emma Kl├Âber nochmals Podestplatzierungen bedeuteten. Ein ereignisreiches Wochenende mit insgesamt acht Medaillen, einer Finalteilnahme und 18 pers├Ânlichen Bestzeiten fand damit einen tollen Abschluss.

Wilkenburger Teams starten auf der Pferd&Jagd

Auf der diesj├Ąhrigen Pferd&Jagd in den Messehallen finden am Donnerstag, den 08.12.2022 ab 13 Uhr auch wieder traditionell Springpr├╝fungen der Klassen A/M/S statt. Das besondere an diesen Pr├╝fungen ist, dass die Reiterinnen und Reiter der Klassen M und S nur teilnehmen d├╝rfen, wenn sie eine Patenschaft eines U25-Teilnehmers des Kost├╝mspringens der Klasse A ├╝bernehmen. Die Patenschaft umfasst die Betreuung auf dem Turnier wie bspw. auch das gemeinsame ÔÇ×ParcoursAbgehenÔÇť im Vorfeld der Pr├╝fung. Der Reiterverein Wilkenburg e.V. tritt mit 3 Teams aus Hemmingen an: Sarah Kleineberg als Patin f├╝r Nico Kleineberg Hinrich Kallis als Pate f├╝r Jenny Hewitson Juliane Kallis als Patin f├╝r Lisa Kleyer. Des Weiteren startet Laura Bytomski f├╝r den Reiterverein Wilkenburg in den Klassen M und S. Sie hat die Patenschaft f├╝r eine U25-Reiterin aus einen befreundeten Reiterverein ├╝bernommen. Platziert werden sowohl die Sieger und Platzierten der einzelnen Pr├╝fungen, aber auch die besten Teams.