Anzeige
Anzeige
Anzeige

Warnung: Falscher Vorwerk-Mitarbeiter unterwegs

Region.

Nachdem der TÀter am Samstag, 15. September, und am Montag, 17. September, mit dem Trick des falschen Vorwerk-Vertreters in Döhren und in Ahlem erfolgreich gewesen ist und Geld erbeutet hat, appelliert die Polizei erneut, achtsam zu sein.

Seit Anfang August 2018 ist es im ZustĂ€ndigkeitsbereich der Polizeidirektion Hannover zu mehr als einem Dutzend Taten mit falschen Vorwerk-Mitarbeitern und Ă€hnlicher Begehungsweise gekommen. Aktuell verschaffte sich der bislang bei allen Taten Ă€hnlich beschriebene TrickbetrĂŒger Zugang zu einer Wohnung an der Olbersstraße in Döhren und am Valentinweg in Ahlem. Anschließend verwickelte er die beiden Ă€lteren Damen (78 und 86 Jahre alt) geschickt in GesprĂ€che und verkaufte ihnen neue BĂŒrsten fĂŒr ihre Staubsauger. Mit dem erhaltenen Geld und unter dem Vorwand, die 50 Euro-Scheine im Firmenwagen wechseln zu mĂŒssen und die BĂŒrsten zu holen, verschwand er in beiden FĂ€llen auf Nimmerwiedersehen.

   Tipps der Polizei:

   Bitte seien Sie auf der Hut - TrickbetrĂŒger sind erfinderisch und können sehr ĂŒberzeugend sein!

   Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung bzw. Ihr Haus!

   Seien Sie ruhig misstrauisch, haken Sie nach, ziehen Sie Angehörige oder Nachbarn zu Rate und rufen Sie bei einem Verdacht die Polizei unter 110 an!