Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Barsinghausen. Vor einem gefüllten Thie eröffneten Bürgermeister Henning Schünhof und die IG Stadtfest das 51. Stadtfest in Barsinghausen. Jetzt kann die Party losgehen. Alle Eindrücke des ersten Nachmittages in der großen Bildergalerie.

Anzeige
Anzeige

Hatte es am frühen Nachmittag noch aus dicken grauen Wolken geregnet, kam pünktlich zur Eröffnung die Sonne raus und auch sonst scheinen die Organisatoren wieder alles richtig gemacht zu haben. Viele gut gelaunte Menschen waren zur Eröffnung gekommen, bei der natürlich viele Dankesworte gesagt werden musste. Torsten Sander, Vorstand IG Stadtfest, dankte all seinen Helfern für die viele Hilfe und Unterstützung, die alle im Verein ehrenamtlich leisten: „Wir wollen auch im nächsten Jahr wieder eines der größten Stadtfeste in Niedersachen auf die Beine stellen, wer Lust hat, darf sich gerne noch im Verein anmelden.“ Anmeldeformulare gibt es online, oder am Stand der IG Stadtfest.

Neben dem vielen Lob für das friedliche Stadtfest 2022, gab es auch Kritik. Daher gibt es nun mehr Toiletten, auch barrierefreie und ein Abstellplatz am Volkers Hof für Fahrräder. Viele Highlights erwarten nun die Besucher, darunter auch eine Tombola mit Preisen im Wert von 15.000 Euro.

Auch Bürgermeister Henning Schünhof dankte dem Stadtfest Team für die viele harte Arbeit. Er begrüßte auch den Bürgermeister aus der Partnerstadt polnischen Partnerstadt Brzeg Dolny. „Für Barsinghausen beginnt mit dem Stadtfest nun die 5. Jahreszeit“, so Schünhof, „Gerne wären auch Gäste aus der ukrainischen Partnerstadt Kovel gekommen, doch dies ging in diesem Jahr aus bekanntem Grund leider nicht.“  

Dann wurde der Countdown gestartet und mit einem Knall wurde das Stadtfest eröffnet.

Anzeige
Anzeige