Anzeige
Anzeige
Anzeige

Landsturm ruft zur Teilnahme auf

Hauptmann Detlef Krause (links) und Oberleutnant Guido Wagenknecht freuen sich auf viele Teilnehmer.

Wennigsen.

Nach drei-j├Ąhriger Pause findet vom 17. bis 20. Juni 2017 das Historische Freischie├čen statt. Der Landsturm ist das R├╝ckgrat des Historischen Freischie├čens. Er wird von den m├Ąnnlichen Wennigser B├╝rgern gebildet, die nicht aktiv am Historischen Freischie├čen teilnehmen, sich aber dennoch f├╝r die gesamte Dauer des Festes durch Zahlung des Festbeitrages verpflichten. Dieser betr├Ągt f├╝r die Teilnahme in diesem Jahr an einem Tag zehn Euro und f├╝r drei Tage 20 Euro.

Daf├╝r werden dann w├Ąhrend des Sammelns und nach dem Umzug in der Hack (Regimentskantine) entsprechende Erfrischungen in Form von gek├╝hlten Bieren gereicht.

Der Landsturm ist die vierte und bei weitem gr├Â├čte Abteilung beim Ausmarsch durch die Stra├čen des Ortes am Sonntag und marschiert in Zivil mit dunkler Hose, wei├čem Hemd und blumengeschm├╝cktem Wanderstock.

Der Landsturm trifft sich rechtzeitig vor Beginn des Festzuges in seinem Gefechtsstand im Biergarten der Gastst├Ątte Pinkenburg zur Verpflichtung und um sich im gem├╝tlichen Beisammensein angemessen auf den bevorstehenden ÔÇ×GewaltmarschÔÇť vorzubereiten.

Am Sonntag, 18. Juni, beginnt die Rekrutierung und Musterung um 13 Uhr. Durch die Bataillionskapelle wird der Landsturm dann unter F├╝hrung von Landsturmmajor Noltemeyer und der Landsturmoffiziere Hauptmann Krause, Oberleutnant Wagenknecht und Leutnant G├Ąrtner mit Feldwebel Stadie abgeholt, um sich f├╝r die Parade am Sch├╝tzenhof aufzustellen. Danach folgt der Umzug durch das Dorf zur Festwiese.

Am Montag und Dienstag wiederholt sich die Zeremonie, allerdings geht es dann jeweils erst um 15 Uhr los.