Anzeige
Anzeige
Anzeige

Stichwahl um das Gehrdener Bürgermeisteramt - Heute fällt die Entscheidung

Waren bereits wählen: die Bürgermeister Kandidaten Malte Losert (l.) und Cord Mittendorf. Foto: privat.

Anzeige
Anzeige

Gehrden. Am heutigen Sonntagabend wird sich entscheiden, ob Gehrden mit Malte Losert (CDU) einen neuen Bürgermeister bekommen wird, oder der amtierende Bürgermeister Cord Mittendorf (SPD) weiter am Ruder bleibt.

Anzeige

Am 25. September setzten sich Mittendorf und Losert mit nur etwa 80 Stimmen unterschied im ersten Wahldurchgang durch. Mittendorf erhielt 36,94 Prozent (2.502 Stimmen) und Losert 38,15 Prozent (2.584 Stimmen). Für Arne Bischoff (Grüne/19,04 Prozent) und Stephan Fromm (Die Partei/5,88 Prozent) reichte es nicht für die Stichwahl.

Das Wahlergebnis scheint völlig offen und es wird auch abhängig davon sein, wie sich die Wähler, die ihre Stimme zuvor Bischoff und Fromm gaben, sich nun entscheiden werden. Alle Kandidaten äußerten sich aber enttäuscht über die geringe Wahlbeteiligung, die nur bei 55 Prozent lag. Von etwa 12.300 Wahlberechtigten, gaben nur rund 6.800 ihre Stimme ab.

Parallel zur Bürgermeisterwahl in Gehrden findet auch die Landtagswahl in Niedersachsen statt, ob sich dies auf die Wahlquote in Gehrden positiv auswirkt, bleibt abzuwarten. Auf con-nect.de wird es wieder einen Liveticker zu den Wahlergebnissen im Bürgermeisterwahlkampf geben.

Malte Losert und Cord Mittendorf haben ihre Stimmen bereits abgegeben und werden den restlichen Sonntag im Kreise ihrer Familien verbringen, bevor sie abends ins Rathaus kommen, um die Wahlergebnisse zu beobachten. Da die Landtagswahl zuerst ausgezählt wird, wird das Ergebnis zur Bürgermeisterwahl wohl nicht so schnell zu erwarten sein, wie beim ersten Wahldurchgang.

Anzeige